Der Traum, eigenen Vereinsnachwuchs zu fördern begann im 2014 so richtig zu leben. Mit Jan Helfenberger aus Kirchberg, heutiges Rufzeichen HB3YON begann eigentlich alles. Wir bildeten einen jungen CB-Funker aus, der schlussendlich am 21. August 2014 seine Prüfung beim Bakom erfolgreich absolvierte. Unser Verein ist klein und hat leider zur Zeit noch zu wenig Entwicklungsmöglichkeiten für solche wissbegierige Jungs. So kam es, dass Jan seine Vereinszugehörigkeit zu HB9SG wechselte.  

HB3YON, Jan Helfenberger beim BAKOM, Biel

Heute aber, seit dem Ferienplausch in der Schulgemeinde Kirchberg und Lütisburg im Jahre 2016, zählt unsere Jugendabteilung sieben stolze Mitglieder. Wir bemühen uns, den Kindern unser Hobby so abwechslungsreich wie möglich zu zeigen.

Jana, Janick, Marino, Nils, Tim, Lukas und Fabio sind alle in der "Region Kirchberg" zu Hause. Unser Verein ist schon seit 25 Jahren auf St. Iddaburg, Gähwil aktiv und so lag es nahe, für die Kinder einen Raum auf St. Iddaburg zu suchen, den sie als ihren eigenen Funk-Shack nutzen können. Dieser Raum wurde beim Wirt auf St. Iddaburg eingemietet und in Eigenarbeit komplett innnen ausgebaut. Anfangs Dezember 2016  ist es jetzt so weit. Der Raum ist fertig und die Kinder können diesen benutzen. Die ersten Funkgeräte, Scanner oder auch Kurzwellenempfänger sind installiert. Mit einfachster Antennentechnik beginnen wir jetzt unser Hobby dort so richtig auszuleben.

Das ganze Projekt "Jugendraum Iddaburg" hat so richtig Geld gekostet. Auf diesem Weg bedanke ich mich bei all denjenigen, die einen Beitrag zum Gelingen beigesteuert haben. Die teils grosszügigen Spenden waren wirklich sehr wertvoll und dafür danke ich herzlichst.

Unsere Jugendförderung feierte am 23. Juni 2017 den vorerst grössten Erfolg überhaupt. 4 Jungs und 1 Mami fuhren nach Biel um die HB3er Prüfung zu absolvieren. Sie haben alle bestanden.